· 

Gilmore Girls

Hallo meine Lieben!

Heute möchte ich von einer Serie berichten, die ich im Augenblick schaue. Ich denke, dass sie einigen von euch bereits bekannt ist. Sie heißt „Gilmore Girls“ und ist etwas für alle, die sich einfach mal entspannt zurücklehnen und etwas zum lachen haben wollen.

Inhaltlich wird von dem Leben eines Mutter – Tochter Gespanns berichtet. Lorelai und Rory Gilmore sind jedoch viel mehr als nur Mutter und Kind. Eine enge Freundschaft und Verbundenheit besteht zwischen den Beiden.

Nachdem Lorelai mit 16 Jahren schwanger wird, wendet sie sich von ihren Eltern ab und beginnt in der Kleinstadt Stars Hollow ihr eigenes Leben zu führen. Schon bald wird sie die Leiterin eines Hotels und schafft es, ihre Tochter zu einem verantwortungsvollen, intelligenten und hübschen jungen Mädchen zu erziehen.

Zu Anfang der Serie möchte Rory auf eine Privatschule gehen, da ihre Noten sehr gut sind und es ihr größtes Ziel ist, einmal in Harvard zu studieren. Ihre Mutter kann die damit zusammenhängenden Kosten jedoch nicht alleine bewältigen und sieht sich deswegen dazu gezwungen, den Kontakt zu ihren wohlhabenden Eltern wieder aufzunehmen. Diese sind jedoch ein wenig anstrengend und besitzergreifend.

Um die notwendige finanzielle Unterstützung zu erhalten, müssen Rory und ihre Mutter jeden Freitag bei ihnen zum Essen erscheinen, damit sie wieder eine richtige Familie sind. Durch Lorelais ironische und lustige Art ist Ärger hier vorprogrammiert.

Während Lorely zeitweise immer wieder neue Lover hat, wartet man als Zuschauer eigentlich nur darauf, dass sie endlich mit Luke, dem Besitzer eines kleinen Lokals in Stars Hollow, zusammen kommt. Jeder erkennt einfach, dass sie das perfekte Paar wären. Außer sie selbst. Für die Beiden ist ihre Beziehung rein freundschaftlich. Das treibt einen als Zuschauer ehrlich gesagt schon sehr zur Weißglut.

Rory, die eigentlich nie wirkliches Interesse an der Liebe hatte, lernt zu Anfang der Staffel den gutaussehenden  Dean kennen und kann plötzlich an niemand anderen mehr denken.

Gilmore Girls ist eine unglaublich witzige und unterhaltsame Serie. Lorelai sorgt für hitzige und schlagfertige Diskussionen, die durch ihren einzigartigen Humor ausgezeichnet sind. Rory ist das nette und liebe Mädchen, das langsam zur Frau wird und anfängt, etwas zu wagen. Auch die anderen Charaktere sind einzigartig und beanspruchen unsere Lachmuskeln durchgehend.

Wenn ihr also eine entspannende und leichte Serie für zwischendurch sucht, probiert es unbedingt mal mit dieser aus!

 

 

Viel Spaß, Eure Izzie

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Aleksandra Ratajczak (Freitag, 08 Februar 2019 07:18)

    Gilmore Girls hat mich durch meine Teenager- Jahre gebracht ! Eine tolle Serie mit einem großen Lachfaktor. Einziges Manko: So wie jede Serie macht auch diese extrem süchtig! Lorely and Rory sind wirklich klasse. Genauso wie deine Seite. Ich freue mich schon auf weitere Beiträge!