· 

Life Update

Hallo ihr Lieben!
In letzter Zeit habe ich mich hier nicht wirklich viel gemeldet. Was wahrscheinlich sowieso keinem aufgefallen ist, aber ich wollte es nur mal sagen. So ein auf famen Influencer machen, der sich bei seinen Fans für eine Auszeit entschuldigt haha.
In den letzten zwei Wochen ist bei mir im Leben einiges passiert. Zunächst einmal habe ich zwei kleine Kaninchen adoptiert, was ich mir schon sehr lange gewünscht habe.
Grundsätzlich bin ich nämlich ein absoluter Tiermensch. Schon seit ich denken kann bin ich verrückt nach Tieren und wollte immer welche um mich herum haben. Als kleines Kind hatte ich daher immer Hamster. Ein anderes Haustier haben mir meine Eltern nicht erlaubt. In Der Grundschule habe ich dann ein Kaninchen bekommen, das leider vor vier Jahren verstorben ist. Seit ungefähr 8 Jahren habe ich auch einen Hund, aber zu diesem Thema folgt noch ein separater Eintrag.
Jedenfalls habe ich meine Mama vor zwei Wochen nun endlich dazu bekommen, mir ein Kaninchen zu erlauben – solange es in meinem Zimmer wohnt. Das finde ich nicht ideal aber völlig okay.
Ich habe mich also im Internet umgeschaut, ob irgendein kleines Häschen in der Gegend ein neues zu Hause sucht. Da bin ich auf Lupo gestoßen. Er ist ein kleines braunes Löwenkopf Zwergkaninchen. Als ich ihn geholt habe, war er sehr ängstlich. Er tat mir so leid! Aber er hat sich schnell bei mir eingelebt und kam in seinem Käfig nach nur einer Nacht schon sehr gut zurecht. Sein Häuschen verlassen möchte er allerdings nicht so gerne und wenn, dann nur ein paar Meter von seiner sicheren Bude weg. Damit kann ich aber gut leben.
Obwohl mir seine ehemalige Besitzerin dazu geraten hat den Kleinen alleine zu halten, hatte ich das Gefühl, das er sehr einsam ist. Kaninchen sind ja auch Rudeltiere (heißt das bei Kaninchen so?). Jedenfalls habe ich mich dann nach einer Freundin für ihn erkundigt. Da trifft es sich auch gut, dass der Kleine Rammler kastriert ist. Mit 1000 Hasenbabys im Jahr wäre ich leicht überfordert.
Ich fand dann eine Frau, die zwei kleine Weibchen verkaufte. Eine von ihnen war Luna. Lupos neue Lebensgefährtin. Die Beiden sind wirklich ein Herz und eine Seele! Lupo scheint so erfreut darüber zu sein, nun endlich eine Freundin zu haben. Er kuschelt ganz viel mit ihr und ich habe das Gefühl, er sorgt sich um sie.
Während Lupo ein sehr vorsichtiges Tierchen ist, das sich beim kleinsten ihm fremden Geräusch in  eine Ecke verkriecht, ist Luna echt ein kleiner Frechdachs. Schon als ich sie geholt habe war sie eher neugierig als ängstlich und hat sich in ihrem neuen zu Hause gleich gut zurecht gefunden. Sie flitzt immer sehr gerne durchs Zimmer und versteckt sich unter meinem Bett. Lupo schaut ihr nur aus sicherer Entfernung zu, was echt lustig ist. Ich bin froh, die Beiden zu haben und ihnen ein schönes Leben ermöglichen zu dürfen.

Außer meinem neuen Familienzuwachs möchte ich noch von meinem neuesten Auslandstrip berichten. Es ging für ein Wochenende nach Amsterdam! Eigentlich wollte ich dort unbedingt ins Anne Frank Haus, aber bereits 6 Wochen vorher waren die Karten zu meinem gewünschten Termin leider ausverkauft. Also musste Plan B aufgegriffen werden: Das Vincent Van Gogh Museum.  Es war super dort! Da ich auf dem Gymnasium im Kunst Leistungskurs war und mich auch privat ein wenig mit Kunst auseinander setze, habe ich diesen Besuch als sehr schön empfunden. Es war beeindruckend die Werke dieses großen und einzigartigen Künstlers in echt zu sehen! Daran werde ich mich noch mein ganzes Leben zurück erinnern.
Grundsätzlich ist Amsterdam meiner Meinung nach wirklich sehenswert. Die Innenstadt ist gigantisch und ideal für einen Shopping - Trip. Es riecht zwar überall nach Gras, aber damit kommt man schon klar.

Das war es eigentlich, wovon ich berichten wollte. Wenn ihr meinen Blog lest, dann schreibt mir gerne einen Kommentar. Euch noch einen schönen Morgen, Tag oder Abend!

Eure Izzie


Kommentar schreiben

Kommentare: 0